Kurzübersicht Das Team Neuigkeiten Aktuelle Spielzeit
Wir sind ein Rollenspielforum, das auf der kanadisch-irischen Serie Vikings basiert und wir spielen ab dem Beginn der 5. Staffel. Ragnar ist tot und Björn strebt nach der Eroberung neuer Länder. Aslaug wurde von Lagertha getötet und die Söhne sinnen nach Rache. Da es nicht nur in der Serie rau zugeht, sondern allgemein zu Zeiten der Wikinger, liegt unser Rating bei 18 Jahren. Neben den bekannten Seriencharakteren freuen wir uns auch über eigene, freie Charaktere.
Bei Fragen und Problemen stehen euch Lagertha, Björn und Helga jederzeit per PN oder im Chat zur Verfügung.
News:
Bald ist Samhain. Es ist ein Totenfest, an dem man den Ahnen gedenkt. Zu Samhain öffnet sich die Unterwelt und die Geister der Ahnen erwachen. Sie wandeln durch Midgard um ihre Verwandten zu besuchen. Um ihnen den Weg zu leiten, stellte man Lichter in den Fenstern auf und stellt ihnen Kleinigkeiten zu essen bereit.

Wir haben unsere Regeln überarbeitet. Wir spielen nach Ortstrennung, bitte immer angeben von wo ihr kommt und wohin ihr geht, damit es erkennbar ist, dass das Thema wieder frei ist, sofern ihr nicht dort einsteigen möchtet. Alle weiteren Informationen findet ihr im Regelwerk!
Wichtige Links:

Storyline | Regeln
Informationen | Unsere Listen Gesuche | Bewerbung
Wir schreiben das Jahr 808 in der Zeit des frühen Mittelalters. Die ersten Zeichen des Winters zeigen sich bereits und der erste Schnee lässt nicht mehr lange auf sich warten. So es die Götter wollen, wird die Kälte noch ein wenig auf sich warten lassen.
#1

Enge Vertraute und Ziehmutter gesucht

in Weiblich 08.03.2019 23:36
von Sága Eriksdóttir • 26 Beiträge

Der/Die Gesuchte:
[Ich suche meine enge Vertraute, sowie Ziehmutter]

Name | Alter | Zugehörigkeit | Fertigkeit
[Frei Wählbar - sollte nur für die Herkunft passen | 30 - 40 Jahre | momentan König Erik, bald Königin Lagertha | Sklavin]

Erzähle uns was über den Gesuchten und über seine Beziehung zu dir

[Du bist eine Sami (muss nicht zwingend sein), die aus dem Norden, Norwegens stammte. Deine Familie handelte mit Fellen, weshalb sie auch mit den Wikingern ihre Ware tauschten. Du bist auch eine Schamanin. Es lief stets alles gut, bis dein Vater mit ihnen in einen Konflikt geriet, er kam nicht mehr aus diesem heraus, wodurch sie dich als Sklavin mit nahmen.
Von diesem Tag an lebtest du bei König Erik in Hardanger.
Während er dich anfangs mit den Füßen trat, so konntest du dich mit seiner Frau anfreunden. Nach einiger Zeit hattest du dich, um ihre Tochter Sága gekümmern, welche dir mit den Monden sehr ans Herz gewachsen war. Erik wurde ein wenig freundlicher zu dir, jedoch brach er dadurch nicht das Eis. Letzten Endes wurde die Königin erneut schwanger, allerdings starb sie bei der Geburt ihres Sohnes, woraufhin du dich, um die beiden Kinder sorgen musst. Allerdings war Sága bereits so alt, das sie die dabei half, ihren kleinen Bruder Henrik aufzuziehen.
Inzwischen wurde sie an jemanden aus Kattegat versprochen, weswegen ihr mittlerweile auf dem Weg nach Dänemark seit.


Das Aussehen Der Avatar
Ellen Hollman



Der/Die Suchende:

Name | Alter | Zugehörigkeit | Fertigkeit
[Sága Eriksdóttir | 15 Jahre | momentan König Erik, bald Königin Lagertha | Schildmaid und Prinzessin]

Mein Charakter


Sága war an sich ein zurück gezogenes Mädchen, welches oft die Wälder, Seen oder das Meer aufsuchte. Dort verbrachte sie viel Zeit mit dem jagen, hauptsache sie war alleine und niemand ärgerte sie, was in ihrer Kindheit aufgrund ihrer Einschränkungen, einige Male vorgekommen war. Die Blondine war, deswegen auch vergesslich und konnte sich Dinge nicht gut merken. Es war egal, ob es wichtige Ereignisse und Namen waren, sie, musste sich diese oft aufschreiben. Genau, dies war ihre Schattenseite, Sága war miserabel in lesen und schreiben, weshalb sie es irgendwann seien gelassen hatte. Auch wenn sie so weltabgeschnitten lebte und, das höfliche Verhalten nicht ausstehen konnte, wurde sie trotz allem schnell aggressiv. Dies war nicht immer so, erst seitdem die Prinzessin herausgefunden hatte, das sie anders war als die anderen, hatten genau diese Dinge sie auch leicht depressiv gemacht, des Weiteren sollte keiner sie provozieren. Sága war jemand, die mit ihren Fäusten sprach und zuschlug, anstatt vorher über die Situation nachzudenken. Es würde also kein Wunder sein, wenn jemand sie in einer Schlägerei sehen würde, dies wäre für sie normal. Sobald das Mädchen in einem Waffenkampf war, fühlte sie sich gut, da sie eine sehr gute Kämpferin war, jedoch wäre ein Angriff aus dem Hinterhalt tödlich für sie, hinsichtlich ihrer Einschränkungen.

Meine Geschichte


Sága erblickte 793 in Hardanger das Licht der Welt. Allerdings hatten die Götter während der Geburt des Mädchens ihre Finger im Spiel gehabt. Ihre Mutter gebar sie zu früh, daraufhin gab es einige Komplikationen. Ságas Geburt verlief länger, als es üblich war, jedoch entband sie ein gesundes Kind, aber der Schein trug...
Unterdessen freute sich ihre Mutter über das kleine Wesen, woraufhin ihr Vater empört über ihre Gegenwart war, weil er sich einen Sohn gewünscht hatte und er enttäuscht über sein Kind war.

Die neue Prinzessin wurde auch, wie eine aufgezogen, dennoch mochte sie diese Höflichkeitsfloskeln nicht, sie war auch nicht wirklich gut darin, Sága versuchte so gut aufzutreten, wie sie konnte, damit sie nicht ihre Eltern vor den anderen blamierte.
Mit ihrem Vater kam das Mädchen nie wirklich zurecht, daher aber gut mit ihrer Mutter.
Es folgte der Tag an dem sie lesen und schreiben lernen sollte, sie lernte, wie es die Kinder aus dem Dorf auch machten. Am Anfang war noch alles einigermaßen in Ordnung gewesen aber nach einer Weile merkte die Norwegerin, dass etwas mit ihr nicht stimmte. Sie konnte nicht so gut lesen und schreiben, wie die anderen in ihrem Alter, was sie sehr beschäftigte. Ihr Lehrer half ihr dabei sich darin zu bessern, jedoch wurde es nicht im Geringsten besser. Sága blieb mit ihrem lernen stehen während die Kinder aus dem Dorf sich weiter entwickelten.
Durch ihre Einschränkung bekam sie eine weitere Minderung, vermutlich hatte sie diese schon die ganze Zeit gehabt aber diese nicht wirklich wahrgenommen. Sága konnte zwar hören, aber Geräusche oder Stimmen aus weiterer Entfernung konnte sie erst jetzt wirklich aufnehmen. Diese beiden Beschränkungen entstanden offenbar bei ihrer Geburt und keiner hatte es dort gemerkt.

Als Sága acht Jahre alt war, wurde ihre Mutter erneut schwanger, auch dieses Mal gab es bei der Geburt Schwierigkeiten, wobei ihre Mutter verstarb, jedoch gebar sie noch einen Sohn. Für sie selbst brach eine Welt zusammen, weil sie den wichtigsten Menschen auf der Welt verloren hatte, allerdings bekam sie dafür ein neues Familienmitglied. Ihr Vater wand sich daraufhin von seinen Kindern ab, weswegen das Mädchen für ihren Bruder den Namen aussuchen durfte. Sie nannte ihn: Henrik.
Die Prinzessin passte gut auf ihn auf, während eine vertraute Sklavin ihn aufzog. Sie war nicht wütend auf ihn, dass Mutter tot war, immerhin konnte ihr Bruder nichts dafür, im Gegenteil sie hatte ihn mittlerweile Lieben gelernt.

Schlussendlich erlernte sie den Waffenkampf, weil das Mädchen nichts mehr mit lesen und schreiben zu tun haben wollte. Vor allem wollte sie ihrem Vater aus dem Weg gehen, der Sága seit ihrer neuen 'Behinderung' mehrmals geschlagen hatte, er wollte kein misslungenes Weibsstück als Kind haben. All diese Dinge hatten sie ein wenig Depressiv, sowie wütend gemacht, wodurch ihr der Waffenkampf half. Die Prinzessin merkte nach einer Weile, das sie in dem Waffenkampf gut war und verbrachte viel Zeit mit Schwert, Pfeil, sowie Bogen.

Ein Jahr später besuchte Erlendur mit seiner Frau, die Familie in Norwegen. Es ging ihr nicht besonders gut, weil ihr der Verlust ihrer Mutter immer noch zusetzte, nebenbei kümmerte sich Sága um ihren kleinen Bruder, was für ein Kind schon relativ viel war. Dort lernte das Mädchen, Guthrum Borgson kennen, den Sohn von Torvi Geitisdottir. Die Familie blieb einige Tage bei ihnen, kurz vor ihrer Abreise schenkte er ihr etwas…

Letztendlich war sie fünfzehn. Das Verhältnis zu ihrem Vater war weiterhin recht kühl, ebenso, wie das zu ihrem jüngeren Bruder.
Ihre Einschränkungen hatten sich nicht verändert, obwohl sie es ab und an immer wieder versucht hatte, diese aufzubessern.
Sága wäre im heiratsfähigen Alter, woraufhin ihr Vater eine Allianz zwischen zwei Länder schaffen wollte. Das Mädchen sollte den Sohn des ehemaligen Jarl Borg heiraten. Sie selbst war nicht davon begeistert, weil sie diesen nicht kannte, aber dadurch würde Sága von ihrem Vater wegkommen und es wäre alle mal besser als in ihre Heimat zu bleiben, zumal ihr Vater sie nicht ausstehen konnte. Diese Heirat hatte eine Bedingung: Sie wollte ihren Bruder mit nach Kattegat nehmen. Infolgedessen stimmte Ságas Vater zu, wodurch es demnächst für sie und Henrik nach Dänemark ging.
Was sie nicht wusste: Bei ihrem Zukünftigen handelte es sich dabei, um Guthrum, jedoch hatte Sága diese Begegnung, so gut, wie vergessen, weil sie sich nicht gut Sachen merken kann.



Probepost
Ja [ x] Nein [ ] ein alter reicht [ ]

Idyllische Fjorde, mitreißende Wasserfälle, sowie Gletscher und gigantische Berge, die direkt an den Ufern lagen. Darüber hinaus war dieses Land noch sehr bekannt für ihren Obstanbau. All diese Dinge machten die Heimat von Sága Eriksdóttir aus, die junge Prinzessin des kleinen Reiches. Sie liebte ihr zu Hause, so wie es war, vor allem mochte sie die Natur, weshalb die blonde Schönheit viel Zeit für die Tier- und Pflanzenwelt investierte. Das Mädchen selbst blieb nur selten in dem Langhaus. Meistens dann, wenn Vater etwas von ihr verlangte oder aber, wenn irgendwelche Feierlichkeiten waren. Ansonsten bekam sie dort kaum einer zu Gesicht auch, wenn sie die Prinzessin war, dies war ihr aber nicht wichtig. Sága war es egal, das sie zum Adel gehörte, sie griff eher zum Schwert oder ging jagen. Dies waren Sachen, die ihr mehr Spaß machten als irgendeinen höfischen Mist zu lernen, das sie am Ende sowieso nicht interessierte.

Die Prinzessin kam hier mit jedem zurecht, jedoch machte ausgerechent ihr Vater Schwierigkeiten. Er war der einzige, zudem sie ein sehr kühles Verhältnis hatte. Des Weiteren sprach er nur mit ihr, wenn es wirklich nötig war. Sága selbst war es mittlerweile egal gewesen, so wie er sie und ihren kleinen Bruder behandelte war es ihr nur recht gewesen. Gemeinsam mit ihrer vertrauten Sklavin beschützte sie Henrik vor ihm so gut es ging, wenn dann sollte er alles an ihr aus lassen und nicht an seinem Sohn, dies sah sie nicht ein. IN naher Zukunft musste Sága sich dies nicht mehr ergehen lassen...

Nun war der Tag gekommen an dem Sága Hardanger verlassen musste. Ihr Vater hatte vor geraumer Zeit eine Allianz geschaffen zwischen dem Adoptivsohn von Björn Ragnarsson und ihr. Er hatte zwar gemeint, dass sie ihn kannte aber sie, konnte sich beim besten Willen nicht an ihn erinnern. Das Mädchen freute sich zwiegespalten, das sie ihre Heimat gemeinsam mit Henrik und ihrer Sklavin verlassen konnte. Bald brauchte sie nicht mehr ihren Vater ertragen müssen aber auf der anderen Seite, würde sie die Landschaft und die Menschen aus Hardanger vermissen.

Sága stand schließlich Abreise bereit in dem Langhaus und wartete auf ihren Vater, der gewiss für die Heirat mit kommen sollte. Nach einer Weile betrat er den Raum und nachdem gleichen Procedere, wie immer das ablief, wenn er auf Reisen ging, verabschiedeten sie sich schließlich von den Menschen, die sie ins Herz geschlossen hatten. Ságas Verabschiedung verlief länger als die des Vaters.

Dann gingen sie zu dem Steg und stiegen auf die Schiffe. Letzten Endes hissten sie die Segel und reisten fort von Hardanger. Das Mädchen blickte nochmal zurück auf ihre Heimat. Ob sie diese irgendwann wieder sehen würde? Nur die Götter konnten dies wissen...
Schließlich segelten sie seit einem halben Tag auf See und die Dunkelheit war bereits angebrochen. }}]]



zuletzt bearbeitet 26.06.2019 21:17 | nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Besucherzähler
Heute waren 2 Gäste , gestern 13 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 330 Themen und 8306 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen