Kurzübersicht Das Team Neuigkeiten Aktuelle Spielzeit
Wir sind ein Rollenspielforum, das auf der kanadisch-irischen Serie Vikings basiert und wir spielen ab dem Beginn der 5. Staffel. Ragnar ist tot und Björn strebt nach der Eroberung neuer Länder. Aslaug wurde von Lagertha getötet und die Söhne sinnen nach Rache. Da es nicht nur in der Serie rau zugeht, sondern allgemein zu Zeiten der Wikinger, liegt unser Rating bei 18 Jahren. Neben den bekannten Seriencharakteren freuen wir uns auch über eigene, freie Charaktere.
Bei Fragen und Problemen stehen euch Lagertha, Björn und Helga jederzeit per PN oder im Chat zur Verfügung.
News:
Bald ist Samhain. Es ist ein Totenfest, an dem man den Ahnen gedenkt. Zu Samhain öffnet sich die Unterwelt und die Geister der Ahnen erwachen. Sie wandeln durch Midgard um ihre Verwandten zu besuchen. Um ihnen den Weg zu leiten, stellte man Lichter in den Fenstern auf und stellt ihnen Kleinigkeiten zu essen bereit.

Wir haben unsere Regeln überarbeitet. Wir spielen nach Ortstrennung, bitte immer angeben von wo ihr kommt und wohin ihr geht, damit es erkennbar ist, dass das Thema wieder frei ist, sofern ihr nicht dort einsteigen möchtet. Alle weiteren Informationen findet ihr im Regelwerk!
Wichtige Links:

Storyline | Regeln
Informationen | Unsere Listen Gesuche | Bewerbung
Wir schreiben das Jahr 808 in der Zeit des frühen Mittelalters. Die ersten Zeichen des Winters zeigen sich bereits und der erste Schnee lässt nicht mehr lange auf sich warten. So es die Götter wollen, wird die Kälte noch ein wenig auf sich warten lassen.
#1

The Storyline

in Storyline 21.10.2014 19:43
von Lagertha Hǫlgabrúðr | 1.012 Beiträge

Storyline


Willkommen in unserem Forum von Tales of the North.
Wir orientieren uns an der Geschichte von Vikings bis zum Ende der 4. Staffel und beginnen ab der 5. Staffel. Ab da steht uns alles frei und die Improvisation darf voran schreiten. Hier ein grober Überblick der Geschichte, Infos und Personen.

Wir schreiben das Jahr 808 nach Christi Geburt.

Kattegat. Der Name bedeutet "Katzenloch" und ist ein Gebiet in Skandinavien, zwischen Dänemark und Schweden liegend. Es dient als Stadtkern, wo nun Ragnar Lodbrok, König von Dänemark residiert.

Die Wikinger, ein raues, aber starkes Volk, herrschen hier im Norden und richten ihre Sommerraubzüge nun nicht mehr nur nach Osten – ins Baltikum – sondern setzen ihre Segel gen Westen an die angelsächsische Küste Englands. Was ihnen auch bald den Ruf von Barbaren einbringt. Schnell sind sie ein gefürchtetes Volk, welches bereits bei ihrem ersten Raubzug im Kloster Lindisfarne eine grausame Blutspur legt und sich natürlich, von den Schätzen berauscht, ab jetzt nicht mehr aufhalten lässt.
Ab dem heutigen Tage schreiben sie Geschichte...
Im Vordergrund steht ab nun die Entwicklung der Wikinger, also Erobern neuer Länder, wie das derzeitige Bündnis mit König Ecbert in Wessex. König Ragnar möchte fruchtbareres Land, sein Volk vorantreiben und keinen Stillstand zu akzeptieren. Er ist ein sehr konsequenter König: Wenn er sich etwas in den Kopf gesetzt hat, wird das in die Tat umgesetzt. Nichts anderes schätzt er mehr, als Freiheit und diese will er auch für sein Volk, welchem er seiner Ansicht nach dient.
Es wird spannend werden, welche Entscheidungen die Herrscher fällen, ob sie ihrer Bündnisse treu bleiben oder einander verraten. Ist es denn überhaupt aus der Sicht der Kultur und des Glaubens möglich, dass Frieden herrschen kann?
Ein Mönch namens Aethelstan hat bereits bewiesen, dass es funktionieren kann, wenn der Geist offen für Toleranz ist.

Was bisher geschah:
Die Sommerraubzüge werden Dank Flokis Schiffsbaukünste, dem Sonnenkompass und Sonnenstein nach Westen verlegt, auch hat Ragnar - damals noch ein kriegerischer Bauer – seine Finger im Spiel und handelt wider den Anweisung Jarl Haraldson, welcher die Raubzüge wie jeden Sommer nach Osten ins Baltikum befiehlt.
Wie es denn auch kommen muss: Ragnar ist erfolgreich, kehrt mit Gold, Sklaven und einer euphorischen Besatzung zurück. Dem kann sich Jarl Haraldson natürlich nicht mehr verweigern. Jeder Wikinger darf sich ein Stück des Schatzes aussuchen, doch Ragnars Wahl fällt auf Aethelstan, einen der Mönche.
Mit Rollo (Bruder Ragnars) und Lagertha Ehefrau Ragnars) an seiner Seite, segelt Ragnar ein weiteres Mal gen Westen und erneut mit Händen voller Schätze. Der Ruhm Ragnars missfällt Jarl Haraldson, er fühlt sich in seiner Position bedroht. Die Situation spitzt sich so zu, dass sich am Ende Haraldson und Ragnar im Zweikampf gegenüberstehen, welchen der blonde Wikinger gewinnt und somit zum Jarl von Kattegat aufsteigt.
Leider entzweit dieses Ereignis die zwei Brüder, welches Rollo am Ende einzig mit den Worten 'Nun werden sie nie auf einer Stufe stehen' kommentiert.
Mit der Zeit verbündet sich Ragnar mit Horik, dem König von Dänemark. Kurz darauf verrät Rollo seinen Bruder Ragnar und verbündet sich mit Jarl Borg, ein Feind König Horiks. Somit begegnen sich die zwei Brüder auf dem Schlachtfeld auf gegenseitigen Lager.

Rollo ergibt sich desillusioniert nach der Schlacht seinem Bruder und erhält dessen Gnade. Ragnar kann einen brüchigen Frieden zwischen Jarl Borg und König Horik herstellen, indem er ihnen die Raubzüge nach Westen vorschlägt und dass sie gemeinsam höhere Chancen für größere Schätze hätten. Beide Seiten willigen ein.
Der Verrat Rollos gegenüber seinem Bruder und der Ermordung eines ehemaligen Freundes auf dem Schlachtfeld, lässt ihn natürlich bei seinem Volk in Ungnade fallen. Einzig Siggy hält zu ihm, sie ist die Witwe von Jarl Haraldson und scheint sich aufrichtig in Rollo zu verlieben.
Zum größten Erstaunen Ragnars, segelt eines Tages ein Schiff nach Kattegat und bringt eine hochschwangere Frau an Land, welche wohl vieles verändern wird: Aslaug. Sie stammt aus Göteland und ist die Tochter einer legendären Schildmaid Brynhildr und dem Drachentöter Sigurs. Mit ihr bandelte Ragnar einst in Göteland auf einen seiner Expeditionen an und nun trägt sie ein Kind in sich. Lagertha ist außer sich vor Wut, als Ragnar vorschlägt, eine gewisse Dreierkonstellation zu bilden. Ohne lange nachzudenken packt sie ihre Sachen, samt gemeinsamen Sohn Bjorn und verlässt Kattegat auf einem Holzkarren. Jede noch so ernst gemeinte Bitte zu bleiben, verneint sie und lässt Ragnar auf offenem Feld stehen.
Aslaug bringt insgesamt vier Söhne im Laufe der nächsten wenigen Jahre zur Welt: Ubbe, Sigurd, Hvitserk und Ivar, der Knochenlose. Der Name erhält er, weil seine Beine verkrüppelt sind und somit nicht gehen kann.
Erneut geht die Reise an die Westküsten Englands. Jarl Borg bleibt in Skandinavien, da ein Zwist die Gemeinschaft entzweite und dieses Mal segelt mit Ragnar einzig König Horik, der Mönch Aethelstan, welcher als Übersetzer dienen soll, aber sich bereits mehr zu den Wikingern zählt, als zu seinem eigenen Volk.
Dort treffen die Wikinger erstmalig auf König Ecberts Männer, welche den Mönch gefangen nehmen. Dieser entwickelt zunehmend eine tiefer gehende Bindung zu König Ecbert, welcher großes Interesse an fremder Kultur hegt. Leider muss Ragnar verfrüht nach Kattegat zurück, da ein Verrat seitens Jarl Borgs sein Volk bedroht, doch Rollo meistert die Verteidigung, bringt Ragnars Familie in Sicherheit und steigt somit in dessen Gunst. Am Ende wird Jarl Borg nach der Methode des Blutadlers hingerichtet.
Im weiteren Verlauf ereignet es sich sogar, dass Ragnar mit König Ecbert ein Abkommen schließt: Es soll Frieden herrschen und im Austausch für Land im englischen Reich, sollen die Wikinger den König im Krieg als Söldner unterstützen.
Am Ende hintergeht auch König Horik Ragnar, versucht noch Floki und Siggy für seine Sache zu gewinnen, doch diese beiden mimen einzig ihren Verrat gegenüber Ragnar, denn diesem sind sie treu ergeben. König Horik wird getötet, einzig sein Sohn Erlendur wird verschont und Ragnar ist von nun an König von Dänemark.

Zu Beginn segelt das Dreiergespann Lagertha, Rollo und Ragnar nach Wessex zu König Ecbert. Das Siedlungsland soll nun bezogen werden. Doch es dauert nicht lange nach Ragnars Abreise, als Ecbert befiehlt, die Siedler kaltblütig zu ermorden, ebenso wie der Informant, welcher dann diese Botschaft überbringt und durch Rangars eigene Hand den Frieden findet. Einzig dem Sinn folgend, dass dies ein Geheimnis bleibt...
Danach soll der Raubzug ausgeweitet werden, vorbei an den englischen Küsten bis zur westfränkischen Hauptstadt Paris. Dort regiert König Charles (Karl), welcher sich dann notgedrungen auf eine Verhandlung mit den Wikingern einlässt, da er auf ein solch kriegerisches Volk nicht im mindesten eingestellt ist. Durch eine List überwältigen die Wikinger König Charles, einzig durch die Gutgläubigkeit: Sie bitten um ein Begräbnis ihres Königs nach christlichem Glauben. In einem Sarg wird Ragnar in den Stadtkern getragen, natürlich alles andere als tot. So nimmt Rollo im Verlauf des Gefechts Gisla, die Tochter von König Charles, als Geisel. Paris wird geplündert, woraufhin der Großteil, darunter auch Ragnar, wieder zurück nach Kattegat segeln. Allerdings bleibt ein Teil unter Rollos Führung zurück. König Charles ist verzweifelt, da er weiß, dass die Nordmänner nächstes Jahr zurückkehren werden. Er bietet daher Rollo die Hand seiner Tochter und das Amt eines Grafen an, wenn er im Gegenzug Paris zukünftig verteidigen wird. Rollos Entscheidung ist noch nicht gefallen. Es wäre ein weiterer Verrat unter Brüdern...
Wie es weitergeht, liegt nun in unseren … Fingern.

Während Ragnar die Stadt erobern möchte, steht sein Bruder Rollo auf der Seite des Königs von Paris. Ragnar trägt in der Schlacht schwere Verletzungen davon und schafft es gerade so, lebending in den Kattegat zurückzukehren, wo er sich zunächst erholen muss. Rollo bleibt in Paris zurück und versucht mit Intrigen die Gunst von Prinzessin Gisla zu erlagen. Da Floki während der Schlacht in Paris zugegeben hat, Athelstan ermordet zu haben, möchte Bjorn ihn fassen und bestrafen lassen. Als Ragnar sich von seinen schweren Verletzungen erholt hat, sinnt er auf Rache und plant direkt einen erneuten Angriff auf Paris. Doch dort trifft er auf großen Widerstand, angeführt von seinem Bruder Rollo. Dieser Widerstand ist zunächst zu übermächtig, sodass die Wikinger sich zunächst zurückziehen und sammeln müssen. Mit einer neuen Strategie greifen sie erneut an.
Britannien: Dort wird Königin Kwenthrith von Mercia gefangengenommen, nachdem gegen sie geputscht wurde. Nur durch den selbstlosen Einsatz von Prinz Aethelwulf schafft sie es zu fliehen und in Wessex Asyl zu ersuchen. Der dortige König Egbert gibt vor, Mercia befreien zu wollen, doch führt in Wirklichkeit anderes im Schilde. Durch einen Trick schafft er es, Aethelwulf für eine Zeit aus dem Land zu schicken. Nun kann König Egbert in Ruhe den Marsch auf Mercia beginnen. Dort trifft er sich mit dem einzigen Thronanwärter und überzeugt ihn auf den Thron zu verzichten. Egbert krönt sich daraufhin einfach selbst zum König, anstatt wie abgesprochen den Thron an Königin Kwenthrith zurückzugeben.
Kattegat: Zeitsprung //: Ragnar kehrt zurück in den Kattegat, doch wird dort wie ein Fremder behandelt, selbst von seinen nun Erwachsenen Söhnen. Es machen im Dorf die Gerüchte über Ragnars unehelichen Sohn Magnus die Runde, was dessen Ansehen im Ganzen Dorf, auch bei Freunden und Familie, absolut schmälert.

Ragnar kehrt allein mit Ivar seinem Sohn und ein paar Söldnern zurück nach England, um sich freiwillig zu stellen. Ragnar und Ivar werden sogleich gefangen genommen von König Ecbert - Ragnar bittet Ivar frei zu lassen und zurück segeln zu dürfen, welcher seinem Wunsch genehmigt da sie schon immer eine tiefere Verbindung hatten. Ragnar wird an König Aelle ausgeliefert und in eine Schlangengrube geworfen wo er drinnen elendig stirbt. Ivar kehrt zurück nach Kattegat...
Wärendessen in Kattegat wird Aslaug von Lagertha geötet und sie nimmt wieder ihren rechtmäßigen Platz als Königin und Earl dort ein!
Später vereinen sich alle Söhne und nehmen Rache an König Aelle und König Ecbert. Man erlaubt allerdings König Ecbert sich selbst das leben nehmen zu dürfen. Die Söhne nehmen König Ecbert's Hof ein....


Aethelstan entscheidet sich dafür, bei den Wikingern zu bleiben, an Ragnars Seite. Doch besonders für Floki ist es schwierig diese ungute Mischung zu tolerieren, denn es erschüttert die Grundfesten seines Glaubens: Es existiert kein Christengott, einzig die nordischen Götter sind allmächtig und präsent. Wohl aber herrscht gewiss auch eine ernstzunehmende Eifersucht in Flokis Innern, denn bisher war er der engste Freund Ragnars. Kann der Mord, welcher Floki plant, an den Mönchen abgewendet werden?

In dem Herrschaftsgebiet Hedeby, welches Jarl Lagertha untersteht, brauen sich ebenfalls Ungereimtheiten an. Wird sie Kalf töten, da er ihr den Titel in ihrer Abwesenheit streitig machte? Welche Rolle spielt Astrid? Wie gestaltet sich ihr zukünftiges Verhältnis gegenüber den Söhnen nach Aslaugs tot, welche sie gewiss des öfteren sehen wird, da sie nun Königin Kattegats ist?

Der Bruder Ragnars. In Paris verhandelt er um den Titel als Graf, kommt aber nun mit dem Schiff nach Kattegat gesegelt. Mutig oder berechnend? Was möchte er seinem Bruder mitteilen? Führt er etwas im Schilde oder möchte er endlich den langjährigen Zwist zwischen ihnen beenden?

Eine handvoll Söhne sind es, die Ragnar schlichtweg seine kleinen Ferkel nennt. Allesamt erwachsen und soweit auch gut geraten, sogar Ivar versteht es, sich zu verteidigen und wird von dem ein oder anderen Bruder gefürchtet. Verbissen versucht er seine verkrüppelten Beine mit der Kampfkunst auszugleichen, einzig auch um seinem Vater zu gefallen.
Wie werden sich die Söhne noch entwickeln? Werden sie den Tod ihrer Mutter an Lagertha rächen?



"My gods… are as real as you and me. They laugh. They bleed. They rush around the skies."


zuletzt bearbeitet 04.05.2018 22:27 | nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Halfdan The Black
Besucherzähler
Heute waren 18 Gäste , gestern 46 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 328 Themen und 8221 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen