Kurzübersicht Das Team Neuigkeiten Aktuelle Spielzeit
Wir sind ein Rollenspielforum, das auf der kanadisch-irischen Serie Vikings basiert und wir spielen ab dem Beginn der 5. Staffel. Ragnar ist tot und Björn strebt nach der Eroberung neuer Länder. Aslaug wurde von Lagertha getötet und die Söhne sinnen nach Rache. Da es nicht nur in der Serie rau zugeht, sondern allgemein zu Zeiten der Wikinger, liegt unser Rating bei 18 Jahren. Neben den bekannten Seriencharakteren freuen wir uns auch über eigene, freie Charaktere.
Bei Fragen und Problemen stehen euch Lagertha, Björn und Helga jederzeit per PN oder im Chat zur Verfügung.
News:
Bald ist Samhain. Es ist ein Totenfest, an dem man den Ahnen gedenkt. Zu Samhain öffnet sich die Unterwelt und die Geister der Ahnen erwachen. Sie wandeln durch Midgard um ihre Verwandten zu besuchen. Um ihnen den Weg zu leiten, stellte man Lichter in den Fenstern auf und stellt ihnen Kleinigkeiten zu essen bereit.

Wir haben unsere Regeln überarbeitet. Wir spielen nach Ortstrennung, bitte immer angeben von wo ihr kommt und wohin ihr geht, damit es erkennbar ist, dass das Thema wieder frei ist, sofern ihr nicht dort einsteigen möchtet. Alle weiteren Informationen findet ihr im Regelwerk!
Wichtige Links:

Storyline | Regeln
Informationen | Unsere Listen Gesuche | Bewerbung
Wir schreiben das Jahr 808 in der Zeit des frühen Mittelalters. Die ersten Zeichen des Winters zeigen sich bereits und der erste Schnee lässt nicht mehr lange auf sich warten. So es die Götter wollen, wird die Kälte noch ein wenig auf sich warten lassen.
#1

Germanische Vornamen für Männer

in Informationen 28.09.2018 12:31
von Björn Ragnarsson • 738 Beiträge

Germanische Vornamen für Männer

(Quelle: http://germanische-vornamen.yolasite.com/)


A

Adalbald, Adelbal (edel und kühn, mutig)

Adalbert, Adelbert, Adalbero, Adelbrecht, Adalbrecht (edel und glänzend; berühmt und von edler Gesinnung; siehe auch: Albrecht)

Adalbrand, Adelbrandt, Aldebrand, Albrand (edel und kampferprobt, brand durch Schwertstreich)

Adalfried, Aldefried, Altfried (edel und friedvoll)

Adalger, Adelger, Elger (edel und Speer)

Adalgott (edel und göttlich, den Göttern nahe)

Adalhard, Adalhart, Adelhard (edel und stark)

Adalhelm, Adelhelm, Aldhelm, Adhelm (der vornehme Beschützer)

Adalmar, Aldemar, Adelmer (durch edle Gesinnung Berühmter)

Adalmund, Adelmund (der edle, der die Unmündigen beschüzt)

Adalrad (der edle Ratgeber)

Adalrich, Adelrich, Alderich (der vornehme, wohlhabende Herrscher)

Adalward, Adalwart (der edle Wächter)

Adalwin, Adelwin, Alwin (der edle Freund)

Adalwulf, Adalwolf, Adelwolf, Adolf, Adolph (der edle Wolf bzw. edler Krieger, der wie ein Wolf kämpft)

Adelbero, Adalbero, Albero (von edler Geburt)

Adolar, Adelar (der edle Adler)

Agilbert (das glänzende Schwert)

Agilhard (das harte Schwert)

Agilolf, Agilulf, Aigolf, Aginolf, Aginulf (Schwert und Wolf)

Agimar (der durch das Schwert Berühmte)

Agimund, Agemund (der mit dem Schwert beschützt)

Aginald, Ayold, Eginald, Agenald, Agiwald (der mit dem Schwert herrscht)

Alarich (Heiligtum und Herrscher)

Alberad, Alfrad (Naturgeist und Ratgeber)

Alberich, Elberich (Herrscher der Naturgeister; Kurzform Arik)

Albin, Albwin, Albuin, Alboin (Freund der Naturgeister; Freund der Elben)

Albrecht (Form von Adalbert/Adalbrecht ab dem 16. Jahrhundert; kurz: Albert, Abel, Aberlin, Brecht)

Alfred (der mit Elfenhilfe rät)

Alger, Alker (der edle Speerträger)

Altman, Altmann (der edle Mann)

Amalrich, Emelrich, Almerich (tapfer und reich)

Anselm, Anshelm (Götter/Asen und Schutz)

Ansgar (Speer der Götter, Asen-Speer bzw. der unter der Asengötter Schutz stehende)

Answald (Götter und Herrschaft)

Arbogast, Arbo, Erbo (Anwärter auf das Erbe; freigiebiger Held)

Archibald (Hervorragend, vor nichts zurückschreckend)

Armin, Arnim (der Starke, gewaltig wie ein Aar)

Arnfried (Adler und Frieden; der erhabene Friedensstifter)

Arnhelm (Adler und Schutz)

Arnold (der herrschende Adler)

Arnulf (Adler und Wolf)

Arnwald (Adler und Herrschaft)

Artur, Arthur (der Bär)

Arwed, Arvid, Arved, Arvit, Arwit, Arwid (Adler und Wald)

Aswin, Aschwin, Ascwin, Askwin (der Freund der Bäume / des Waldes)

Attila (Väterchen)

Awa, Awe, Awo (strömendes Wasser)

B

Bado (der Kämpfer)

Baldebert (kühn und glänzend)

Baldemar (mutig und berühmt)

Baldfried, Baltfried (kühn und friedvoll)

Baldomar (kühn und berühmt)

Baldram, Baltram (der kühne Rabe)

Balduin (der kühne Freund)

Baldur, Balder (der Strahlende, germanischer Gott, kühne Lichtgestalt und Sohn Wodans)

Baldus (kühn und siegreich)

Baldwin, Balko (mutiger und treuer Freund)

Bardolf (Streitaxt und Wolf)

Bernald, Bernwald (Bär und Herrschaft)

Bernfried (Bär und Schutz)

Bernhard, Bernhardt (stark wie ein Bär)

Bernhelm (Bär und Helm)

Bernold, Bernald, Bernhold, Berold (Bär und Herrschaft)

Bernulf (stark wie ein Bär und zäh wie ein Wolf)

Bernward (Bär und Hüter)

Bert (der Glänzende)

Berthold, Barthold, Berchtold, Berchthold (der glänzende Herrscher)

Bertolf, Bertulf (der strahlende Wolf)

Bertram (der glänzende Rabe)

Bertrand, Bertran (der glänzende Schild)

Bertwin (der glänzende Freund)

Billfried (Schwert und Friede)

Billhard (das harte Schwert)

Birger, Birghir, Byrghir (der Beschützer)

Björn (der Bärenstarke)

Bodewald (Gebieter und Herrschaft)

Bodmar, Bodmer, Bodomar, Botmar, Bodo (der berühmte Bote/Gebieter)

Bodobert, Bodebert (der glänzende Gebieter)

Brandolf, Brandulf (der Schwertkämpfer; zäh wie ein Wolf)

Broder (der Bruder)

Brun, Bruno (der Braunbär)

Brunhard (hart wie ein Bär)

Brunold (Bär und Herrschaft)

Burkhard, Burghard, Burkart, Burkard, Burchard (Burg und Härte; der kühne Beschützer)

D

Dagobert (Hell wie der strahlende Tag)

Dankmar (berühmter Denker)

Dankward (Weiser Beschützer)

Degenar (Heldischer Aar)

Degenhart (Kühner Krieger)

Detlef, Detlev (sei ein Sohn des Volkes)

Dietger (des Volkes Kämpfer resp. Speerkämpfer)

Dietmar, Detmar (der im Volk berühmte)

Dietolf (Volk und Wolf)

Dietram (Volk und Rabe)

Dietrich, Dieter, Dieterich, Diedrich, Diederich, Diederichs, Diedrichsen, Diterichs, Dieterik, Dörk, Dederich, Didrik, Dirk (im Volk mächtig; der Herrscher des Volkes od. auch = des Volkes Kämpfer; siehe auch Theoderich)

Dietwart (Hüter oder Pfleger des Volkes)

E

Eberhard (stark wie ein Eber)

Eckart (der Schwert-Starke)

Eduard (der Schützer des ererbten Besitzes)

Eginhard, Einhard, Enno (der mit dem Schwert kämpft)

Egmont (der Beschützer mit schirmenden Schwert)

Einar (der vor den anderen allein kämpft)

Elmar (berühmter Speerkämpfer mit edler Gesinnung)

Engelbert (der glänzende berühmte Kämpfer der Angeln)

Erich (ehrenreich, ehrenvoll, erfolgreich)

Erik, Eric (anglisiert), selten auch Erick (mächtig, groß, reich oder Fürst, Herrscher; der allein Herrschende oder auch der ewig Herrschende)

Ernst (der Kampfentschlossene)

Erwin (der Freund des Heeres)

Ewald, Edelwald, Ewalt, Ewaldt, Ewout (unbekannt)

F

Falko (der Falke)

Farold (der Herrscher)

Fenrir, Fenris, Fenriz (der dämonische Riesenwolf, Sohn Lokis)

Ferdinand (der kühne Beschützer)

Folkward (der Hüter des Volkes)

Frank (der Freie)

Friedemann (Mann des Friedens; der Friedvolle))

Friedrich, Fritz (der Friedreiche, Friedensfürst, mächtiger Beschützer)

G

Gaidemar (der berühmte Lanzenkämpfer)

Gandolf, Gandulf (der Kampfmagier)

Garnier (der wehrhafte Krieger)

Gerald (der herrschende Speer)

Gerhard, Gerd (der kühne Speerwerfer)

Gerwin (Der Speer-Freund)

Gilbert (der durch Edelmut Berühmte)

Gisbert (der edle und tüchtige Pfeilkrieger)

Godwin (der Freund der Götter)

Goswin (der Freund der Goten)

Gotmar (der bei den Göttern Berühmte)

Gottfried (der unter den Göttern Schutz Stehende)

Gottlieb (Der Göttersohn)

Gunnar (nordisch, Variante von Günther; gund = Kampf; heri = Heеr)

Günther, Gunther, Günter (der Anführer der Kämpfer)

Gustav (die Stütze des Kampfes)

H

Hardy, Hardi, Harto, Hartke (hart, stark und entschlossen)

Hadubrand, Hadebrand, Herbrand, Hildebrand (Schlacht und Schwertbrand; das flammende Schwert)

Hadewin, Hadwin (Freund des Kampfes)

Hagen, Hagan (der Hegende)

Haldo, Haldor, Hallor (Fels/Stein und Donar/Thor)

Halfred (der friedliche Fels)

Hanfried (der Großmütige)

Harald, Hariwald, Harold, Herwald (der Heerkönig; der Herrführer)

Hartbert (stark und glänzend)

Hartfried (hart und friedvoll)

Hartger (der starke Speerführende)

Hartlef, Hartlieb (der mit dem starken Erbe)

Hartmann (der starke Mann)

Hartmut, Hartmuth, Hartmann (starker Geist; Stärke und Mut)

Hartrat (der starke Ratgeber/Berater)

Hartwig, Hertwig, Herwig, Herweig (sei ein harter Kämpfer)

Hartwin (sei ein starker Freund)

Hedwig (Kampf)

Heidbald (der strahlende, wilde Kühne)

Heidbert, Heidbrecht, Heibert (wild und glänzend)

Heiderich, Heidrich, Heider (der mächtige Heide)

Heilmar (der durch Heil Berühmte)

Heilmut, Heilmuth (Heil und Mut)

Heilwig, Helwig, Hellwig (Heil und Kampf)

Heimbrecht, Heimbert, Heimfried, Heimo, Heino (der lichte Beschützer seines Heims)

Heimdal, Heimdall (Wächter und Späher)

Heimeran, Heimeram (Heim und Rabe)

Heimerich, Heimrich (Heim und Macht)

Heimfried (Heim und Frieden)

Heimrad (Heim und Ratgeber)

Hein (Kurzform von Heinrich)

Heinrich, Hainreich, Heimerich, Haganrich, Heinz, Hendrik, Heiko (der mächtige Hofbesitzer; Herr im Haus)

Helfrich, Helferich (der reiche Helfer)

Helmar, Helmer, Heilmar (der berühmte Schützer)

Helmbald, Helmbold (der kühne Beschützer)

Helmbert, Helmbrecht (der glänzende Beschützer)

Helmer, Helmar (Schutz/Helm und Heer)

Helmfried (Schutz und Frieden)

Helmgerd (Schutz und Speer)

Helmold (Herrscher und Beschützer)

Helmut, Hellmut, Helmuth, Hellmuth (der mutige Schützer)

Helmward (Schutz und Hüter)

Henrich, Henrik, Henrick (eine niederdeutsche Variante von Heinrich)

Herbald (der im Heer Mutige)

Herbert (der im Heer Glänzende)

Herdegen, Hergen (junger Held)

Herfried (Kämpfer in einem Friedensheer)

Herlof, Herluf (Heer und Wolf)

Hermann, Herman, German, Harman, Herrmann, Harmen (der Man des Heeres; der Heereskrieger)

Herwald, Herald (Heer und Herrscher)

Herwin (Freund des Heeres)

Hildebald (Kampf und Kühnheit)

Hildebert, Hildbrecht (der glänzende Krieger)

Hildeger, Hildger, Hilger (der mit dem Speer/Ger kämpft)

Hildemar, Hilmar (der berühmte Kämpfer)

Hilderich (der mächtige Krieger)

Hildeward (Kampf und Schutz)

Hildewin, Hiltwin (der Freund des Kampfes)

Hildolf (der wie ein Wolf Kämpfende)

Holger (der Speerkrieger)

Horant (Höhe/Überlegenheit und Schid)

Horst, Horstmar, Horstwin (der Schützer der Wohnstätte; dichtes Kampfgewühl)

Hubert, Hugbert (glänzender Verstand/Geist)

Hugbald, Hubald, Hugwald (der kühne, beherrschende Geist)

Hugo (der Weise)

Huldreich, Huldrich (andere Form von Ulrich)

Humbert, Humbrecht (der Glanz aus dem Dunkeln)

Humfried, Hunfried (der Frieden aus dem Dunkeln)

Hunold (der Herrscher aus dem Dunkeln / über das Dunkel)




nach oben springen

#2

RE: Germanische Vornamen für Männer

in Informationen 28.09.2018 12:44
von Björn Ragnarsson • 738 Beiträge

I

Igor, Ingmar, Ingo, Ingomar (Ableitung von "Ing(wio)", einem germanischen Stammesgott; göttlich und berühmt))

Ingbert, Ingobert (göttlich und glänzend)

Ingobald, Ingo (göttlich und kühn)

Ingolf, Ingulf (der göttliche Wolf)

Ingraban, Ingram (der göttliche Rabe)

Ingvar, Ingwar, Ingwer (das göttliche Heer)

Ingwald, Ingold (göttlich und herrschend)

Ingward (der göttliche Hüter)

Ingwin (der göttliche Freund)

Irmbert, Irmin, Irmo, Irmio (allumfassend und glänzend; den mächtig den Frieden Schützende)

Irmfried (allumfassend und friedlich)

Irminar (der wie ein Adler Mächtige)

Irvin (der Seefreund)

Isbert, Isenbert (der wie blitzendes/glänzendes Eisen Harte)

Isfried, Isenfried (der durch Eisen Frieden bringt)

Isger, Isenger (der durch den Speer Frieden bringt)

Ismar (der durch Eisen Berühmte)

Iwo, Ivo, Ive, Iwe, Yvo (der der Eibe Verbundene - die langsam wachsende Eibe wurde einst als heiliger Baum verehrt.)

K

Karl, Karlmann (der Freie)

Karlheinz (der mächtige freie Mann)

Kell, Keld (die Quelle)

Kjell, Kettil, Kjeld, ursprünglich Kettill (Opfer-Kessel oder -Helm)

Klodwig, Klodewig (Varianten von Chlodwig/Ludwig)

Klothar (andere Form von Chlothar/Lothar)

Knut, Knuth, Knud (der Verwegene)

Konrad, Conrad, Chunrat, Kuonrat, Konz, Kunz (der kühne Berater)

Kunibald (Sippe und Kühnheit)

Kunibert (der in der Sippe Berühmte)

Kunimund, Kühnemund (der Beschützer der Sippe)

Kunolf, Kuno (der Sippenwolf)

Kurt (selbstständige Kurzform von Konrad; der Glänzende aus der Sippe)

L

Lambert, Lampert, Lambrecht, Lamprecht (das glänzende Land)

Landewin, Landwin, Lantwin, Landuin, Landelin (der Freund seines Landes)

Landfried, Landefried (der dem Lande Frieden bringt)

Lando, Landogar (der Kämpfer für die Heimat)

Landolf, Landulf (Land und Wolf)

Landolt (der Herrscher/Verwalter des Landes)

Leif (der Erbe)

Leonhard, Leonard (löwenstark für das Volk)

Leopold, Leupolt, Leupold, Lippold, Lebold, Luitpold, Lienhard, Lienhart (der Kühne im Volke)

Leupman, Luipman (der gütige Mann)

Liebfried (Güte/Liebe und Frieden)

Liebhard, Liebhart (Liebe und Stärke)

Liebrecht, Liebert (gütig/lieb und glänzend)

Liebwald (der gütige Herrscher)

Liebward (der gütige Wächter resp. Hüter)

Liebwin (Liebe und Freund; der gütige Freund)

Litthard, Luithard (stark für sein Volk)

Lothar, Lüdeke (urspr. Chlothar, Hlothar; der im Volk/Heer Berühmte)

Ludwig; Lutz (urspr. Chlodwig; der ruhmvolle Kämpfer)

Luitbald, Luitpold (der Kühne im Volke)

Luitbrand, Luitprand (Volk und Brand)

Luitfried (Volk und Frieden)

Luitger, Ludger, Lutger (der Speer des Volkes)

Luithard (der Starke im Volke)

Luither (Volk und Heer)

Luithold (urspr. Liutwald; Volk und Herrschaft)

Luitolf, Ludolf (Volk und Wolf)

Luitwin, Lutwin (der Freund des Volkes)

Lutmar, Lutmer, Lütmer, Lüttmer, Luitmar (der im Volk Berühmte)

M

Malte (der Berater der Volksversammlung)

Malvin, Malwin, Melvin (Gerichtsplatz, Freund; der Rechtschaffenen; Freund des Rechtes)

Manfred; Manfried (der Mann des Friedens)

Mangold, Manegolt (der Herrscher der Massen)

Manhard, Manhart (der starke, harte Mann)

Marbod, Marhold (der Gebieter über die Rosse)

Markhart, Marchart, Markert (der starke Grenzgänger)

Markolf (Grenze und Wolf)

Markward, Markwart, Mack, Merkel (der Grenzwächter)

Mathhard, Meinard, Meinhard (der durch Stärke Mächtige)

Meinald, Meinold, Meinhold (der mit Kraft Herrschende)

Meinbod (der Bote der Macht)

Meinfried, Meino (der durch Macht Friedenschaffende)

Meinolf, Meinulf (der mächtige Wolf)

Meinrad (der mächtige Ratgeber)

Meinwald (der mächtige Herrscher)

Meinward (der kraftvolle Beschützer)

Modorok (der welcher mutig die Stimme erhebt)

Mombert, Mombrecht, Munibert (der glänzende Geistvolle)

Mutbrecht (der welcher von glänzender Gesinnung ist)

N

Nandolf (der mutige Wolf)

Nantwig (der kühne Kämpfer)

Nantwin (der kühne Freund)

Neidhard, Neidhart, Neithard, Nithard (der kühne Streiter)

Nonfried (mutig und friedvoll)

Norbert (die prächtige Nordmann)

Nordger (der Speerkämpfer des Nordens)

Nordwin, Norwin (der Freund des Nordens)

Norfried (der Friedvolle aus dem Norden)

Normann, Norman (der Mann aus dem Norden; Nordmann)

Norwig (der Kämpfende aus dem Norden)

Notger (Gefahr und Speer)

Nothard (der in der Gefahr Kühne)

Notker (der Schwertschwinger)

O

Odin (auch Wodan, Wotan, Wuotan der Rasende; Hauptgott der Germanen)

Olaf, Olav (der Ahnensproß)

Olberich (Neuform von Alberich)

Oldwig (Neuform von Adalwig; der edle Kämpfer)

Oltman (der edle Mann)

Ortfried (die Waffenspitze des Friedens)

Ortger (Waffenspitze und Speer)

Ortlieb (Waffenspitze und Erbe)

Ortnit (Waffenspitze und Neid)

Ortolf, Ortulf (Waffenspitze und Wolf)

Ortwald, Ortolt (Waffenspitze und Herrschaft)

Ortwein, Ortwin (Waffenspitze und Freund)

Osbert (der glänzende Göttliche)

Oskar, Oscar, Ansgar, Osgar (der unter der Asengötter Schutzstehende; der göttliche Speer)

Osmar (der berühmte Göttliche)

Osmund (der göttliche Beschützer)

Oswald (der von den Asengöttern beseelte Herrscher des Landes; der göttliche Herrscher; kurz auch Waldo)

Oswin (der Freund der Asen; der göttliche Freund)

Otbert (der glänzende Besitzer; der Strahlende)

Otfrid, Ottfried, Otfried (Besitz und Friede; der Beschützer seines Erbgutes)

Otger, Otker (Besitz und Speer)

Otmund (Besitz und Schutz)

Ottheinrich, Ottheinz (der mächtige Besitzer des Ahnenhofes)

Otthermann (Zusammensetzung aus Otto und Hermann)

Otto, Otmar, Ottmar, Ottomar, Odomar, Odemar, Okko, Onno (der durch sein Erbgut Berühmte)

Ottokar (der Wächter seines Erbgutes)

Otwald (der Verwalter seines Erbgutes)

Otward (der Hüter seines Erbgutes)

Otwin, Odwin (der Freund seines Erbgutes; der Freund seiner Rasse)




nach oben springen

#3

RE: Germanische Vornamen für Männer

in Informationen 28.09.2018 13:03
von Björn Ragnarsson • 738 Beiträge

R

Ragin (der hervorragende Ratgeber)

Raimund (der bewährte Beschützer)

Rainer (der Ratsherr)

Rambald, Rambold, Rambod, Rambert; Kurzform: Rambo (der kühne Rabe bzw. Bote)

Rambod, Ramgar (der alles überschauende Kampfbereite)

Rango (der Krieger)

Ratmar (der berühmte Ratgeber)

Reinhard, Ragnar, Reinhart, Reinhardt, Rainhard (der Kühne resp. Beherzte im Sinne der Götter)

Reinhold (der Herrscher im Sinne der Götter)

Reinwalt, Reinwald (der ehrliche Verwalter)

Richard (reich, mächtig und stark)

Richwin (der mächtige Freund)

Robert (glänzender Ruhm)

Roland (der Ruhm des Landes)

Ronald (Herrscher im Sinne der Götter)

Rüdiger (ruhmvoller Speer)

Rudolf, Rolf, Ralf, Ralph (der Ruhm des Wolfes)

Rutger, Rutgar (ruhmreicher Speerkämpfer)

S

Sarolf (der gerüstete Wolf)

Sebald, Siegbald (der kühne Sieger)

Siegbert, Sigbert (unbekannt)

Siegmund, Sigmund (Sieg und Schutz)

Siegfried, Siggi (der Siegfriede)

Sigmar (der berühmte Sieger)

Sindolf (der auf der Reise Glänzende)

Sonnwinn (der Freund der Sonne)

Sturmhart, Sturmhard, Sturmhardt (der Stürmische, Starke, Kräftige; stark im Kampf resp. im Schlachtgetümmel)

Sven (der junge Krieger)

Swidger (der mit dem Speer Schnelle)

T

Tankred (der denkende Ratgeber)

Tassilo (unbekannt)

Thade (im Volk mächtig oder Herrscher des Volkes)

Theoderich, Theoderid, Theodorich, Theuderich (Herrscher oder Fürst des Volkes; siehe auch Dietrich)

Thilo (der mächtige im Wolf)

Thor (der Gott der Bauern)

Thoralf, Toralf (Thor/Donar und Naturgeist)

Thorbrand, Torbrandt (Thors Schwert)

Thore (göttlich und kühn)

Thorfinn (unbekannt)

Thorhall (unbekannt)

Thorleif (Sohn des Thor)

Thorsten, Torsten (dem Gott Donar/Thor geweiht; Stein oder Hammer Thors)

Thorwald (unbekannt)

Throals (der Geist des Thor)

Tjalf (aus dem Friesischen für „Sohn des Volkes")

Trautwin (der kraftvolle Freund)

U

Ubald, Hugbald, Hugibald (geistvoll und kühn)

Ucromer (unbekannt)

Udalbert (unbekannt)

Udalric (unbekannt)

Uddo (unbekannt)

Udo, Ude, Odo (Erbgut und Heimat)

Udolf (Erbgut und Wolf)

Uffing (unbekannt)

Uland, Uhland (Erbgut und Land)

Ulbert; Kurzformen: Ulbe, Ulbet (der berühtme Besitzende)

Ulf, Ulv, Ulw (Zäh wie ein Wolf)

Ulfart, Ulferd, Ulfert, Ulffart (stark wie ein Wolf)

Ulfkel (unbekannt)

Ulfried, Ulfrid (der Friedvolle der Heimat)

Ulrich, Ullrich, Ulrik, Udalrich, Uodalrich, Udalrichinger; Kurzform: Ulli, Uli, Utz (Erbgut und mächtiger Herrscher)

Ullmann, Uodalman (der Mann seiner Heimat)

Ulphstan (unbekannt)

Uno (der sich heimisch Fühlende)

Usmar (bei den Göttern Berühmter)

Uthelm, Othelm (der Beschützer des Guts)

Uwe, Uwo, Uve, Uvo (der Besitzende)

V

Veit, Veith (von vidu beziehungsweise vitu = „Holz“, „Wald“; der Waldgänger)

Verner (nordgermanische Form von Werner)

Vidar, Widar (Ase, Sohn Wodans/Odins; der baumstarke Krieger)

Vigoleis, Wigoleis, Wigalois, Wigeles, Wiguleus, Wigeleis (der Waldkämpfer)

Vilmar (der vielfach Berühmte)

Volkbert, Volbert, Volkbrecht, Volbrecht, Volprecht (der im Volk Glänzende)

Volkbrand (flammendes Schwert)

Volkhard, Volkard, Volkart, Volhard, Volkhart, Volkert (der Starke seines Volkes)

Volker, Volkher (der Volksheld)

Volkmann (Mann des Volkes)

Volkmar, Volmar (der im Volk Berühmte)

Volkrad, Vollrad, Volrad, Volrat (der Ratgeber des Volkes

Volkwald, Volkhold (der Herrscher des Volkes)

Volkram (Volk und Rabe; der Weise des Volkes)

Volkward, Volkwart (der Schützer oder Hüter des Volkes)

Volkwin (der Freund des Volkes)

W

Waldemar, Waldermar, Waldomar (berühmter, ruhmreicher Herrscher; kurz: Waldo, Waldi, Walden, Wilmar, Wilmer)

Waldebert, Walbert (glänzender Gebieter)

Waldino (offener, mutiger Geist)

Walfried, Wallfried, Walfred, Wallfred (friedvoller Herrscher)

Walter, Walther, Waldhar (der Herrscher im Heer)

Wedigo, Wetigo, Witigo, Withego, Witiko, Wittiko, Widuco, Witege (tapferer Held des Waldes oder Waldbeller, Kenning für Wolf; siehe auch Wittich; Wedigo: aus dem historischen Roman von Willibald Alexis „Der Roland von Berlin“; Witiko : Romangestalt von Adalbert Stifter 1865/67)

Werenfrid, Werenfried, Wernfred, Wernfrid, Wernfried

Wernhard, Wernhart

Werner, Wernher (der Warner oder Späher des Heeres; vom germanischen Göttergeschlecht der Wanen)

Wiborg (der schützende Krieger)

Widar, Vidar (Ase, Sohn Wodans/Odins; der baumstarke Krieger)

Wido, Widu (ursprüngliche Form von Veit)

Widukind, Wedekind, Wittekin (kurz: Wido, Wide; der Sohn / das Kind des Waldes; Waldkind; Waldsohn)

Wies (verselbständigte Kurzform; ruhmreicher Kämpfer)

Wigberg (der prächtige Kämpfer)

Wiegolf

Wielhelm

Wigbert, Wiegbert

Wigbrand, Wiegand, Wigbrecht

Wighard, Wighart

Wigoleis, Wigalois, Wigeles, Wiguleus, Wigeleis, Vigoleis (witu = „Holz; Wald“ oder wig = „Kampf, Streit“, der Waldkämpfer)

Wilbrand (flammendes Schwert)

Wilfrid, Wilfried, Wilfriedt, Wilfriet, Wilfrith

Wilferd, Wilfred, Wielfried, Wulfried

Wilhelm (Wille und Schutz; der willensstarke Beschützer)

Willibald (der kühne Wille)

Winimar (der berühmte Freund)

Witold, Withold (der Herrscher oder Hüter des Waldes)

Wittich, Wittig (kurz: Wito; ursprünglich: Widuco, Witigo, Witege, altwestnordisch Widga; siehe Wetigo; Held der Dietrichsage, Freund und Jugendgenosse Dietrichs von Bern, tötete in der Rabenschlacht die Söhne Etzels)

Wodan, Wotan, Wuotan, Odin (der Rasende; der Inspirierte; Hauptgott der Germanen)

Wolfbert, Wulfbert (der glänzende Wolf)

Wolfdieter, Wolfdietrich, Wulfdietrich

Wolfgang (Weg des Wolfes)

Wolfger, Wolfgar, Wulfgar, Wolfgerd, Wolfgünter (Wolf und Speer)

Wolfhagen, Wolfhard, Wolfhardt, Wolfhart, Wolfhard, Wolffhardt, Wulfhard (der starke Wolf)

Wolfheinrich

Wolfhelm, Wolfhold

Wolfmar (der berühmte Wolf)

Wolfrad (Wolf und Rat)

Wolfram, Wolffram, Wulfram (Wolf und Rabe)

Wolfrad, Wolfrat

Wolfried (Wolf und Friede)

Wulfhard, Wulfhardt, Wulfhart

Wunibald, Wunnibald, Wunold (Wonne und Kühnheit)

Wunibert, Winibert (Wonne und Glanz)




nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Besucherzähler
Heute waren 2 Gäste , gestern 13 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 330 Themen und 8306 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen