Kurzübersicht Das Team Neuigkeiten Aktuelle Spielzeit
Wir sind ein Rollenspielforum, das auf der kanadisch-irischen Serie Vikings basiert und wir spielen ab dem Beginn der 5. Staffel. Ragnar ist tot und Björn strebt nach der Eroberung neuer Länder. Aslaug wurde von Lagertha getötet und die Söhne sinnen nach Rache. Da es nicht nur in der Serie rau zugeht, sondern allgemein zu Zeiten der Wikinger, liegt unser Rating bei 18 Jahren. Neben den bekannten Seriencharakteren freuen wir uns auch über eigene, freie Charaktere.
Bei Fragen und Problemen stehen euch Lagertha, Björn und Helga jederzeit per PN oder im Chat zur Verfügung.
News:
Bald ist Samhain. Es ist ein Totenfest, an dem man den Ahnen gedenkt. Zu Samhain öffnet sich die Unterwelt und die Geister der Ahnen erwachen. Sie wandeln durch Midgard um ihre Verwandten zu besuchen. Um ihnen den Weg zu leiten, stellte man Lichter in den Fenstern auf und stellt ihnen Kleinigkeiten zu essen bereit.

Wir haben unsere Regeln überarbeitet. Wir spielen nach Ortstrennung, bitte immer angeben von wo ihr kommt und wohin ihr geht, damit es erkennbar ist, dass das Thema wieder frei ist, sofern ihr nicht dort einsteigen möchtet. Alle weiteren Informationen findet ihr im Regelwerk!
Wichtige Links:

Storyline | Regeln
Informationen | Unsere Listen Gesuche | Bewerbung
Wir schreiben das Jahr 808 in der Zeit des frühen Mittelalters. Die ersten Zeichen des Winters zeigen sich bereits und der erste Schnee lässt nicht mehr lange auf sich warten. So es die Götter wollen, wird die Kälte noch ein wenig auf sich warten lassen.

#151

RE: Bewerbung!

in Interesse? 07.07.2019 19:50
von Helga Norwigsdottir • 602 Beiträge

Name:
(Vollständiger Name des Charakters)

Alter:

Zugehörigkeit:
(schließt Herkunft und Glaube mit ein)

Charaktereigenschaften:
(Beschreibung des Charakters mit Auflistung der Eigenschaften in einem aussagekräftigen Fließtext mit euren eigenen Worten!)

Lebenslauf:
(Bisherige Geschichte des Charakters bis zum jetzigen Zeitpunkt in einem Fließtext mit euren eigenen Worten.)


Avatar:

Antwort auf ein Gesuch?:
Ja [ ] Nein [ ]
Ist ein Probepost erwünscht?:
Ja [ ] Nein [ ] ein alter Post genügt [ ]
(Seriencharaktere geben immer einen Probepost ab)


PB Alter und Spielerfahrung:

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
 
[b]Name:[/b]
[i] (Vollständiger Name des Charakters)[/i]

[b]Alter:[/b]

[b]Zugehörigkeit:[/b]
[i](schließt Herkunft und Glaube mit ein)[/i]

[b]Charaktereigenschaften:[/b]
[i](Beschreibung des Charakters mit Auflistung der Eigenschaften in einem aussagekräftigen Fließtext mit euren eigenen Worten!)[/i]

[b]Lebenslauf:[/b]
[i](Bisherige Geschichte des Charakters bis zum jetzigen Zeitpunkt in einem Fließtext mit euren eigenen Worten.) [/i]
 
[b]Avatar:[/b]

[b]Antwort auf ein Gesuch?:[/b]
Ja [ ] Nein [ ]
[b]Ist ein Probepost erwünscht?:
[/b] Ja [ ] Nein [ ] ein alter Post genügt [ ]
[i](Seriencharaktere geben immer einen Probepost ab)[/i]

[b]PB Alter und Spielerfahrung:[/b]
 



nach oben springen

#152

RE: Bewerbung!

in Interesse? 07.07.2019 22:15
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Name:
(Vollständiger Name des Charakters)
Jacob

Alter:
19

Zugehörigkeit:
(schließt Herkunft und Glaube mit ein)
Jacob ist englischer Abstammung und nicht besonder gläubig. Gala ist für ihn jedoch wie eine große Schwester und seine beste und einzige Freundin.

Charaktereigenschaften:
(Beschreibung des Charakters mit Auflistung der Eigenschaften in einem aussagekräftigen Fließtext mit euren eigenen Worten!)
Jacob ist von kräftiger Statur für sein Alter, dementsprechend auch stark wie ein Ochse. Er ist eher der zurückhaltende Typ reagiert aber auf Männer schnell aggressiv, je nach ihren Aussagen. Bei Frauen wird er jedoch schüchtern und weiß meistens nicht wie er reagieren soll. Da er sein Äußeres selbst nicht besonders liebt trägt er fast die ganze Zeit eine Maske über dem Kopf. Bisher kennt nur Gala und ihre Eltern sein Gesicht.

Lebenslauf:
(Bisherige Geschichte des Charakters bis zum jetzigen Zeitpunkt in einem Fließtext mit euren eigenen Worten.)
Jacob wuchs in England auf. Seine Eltern sind für ihn selbst unbekannt. Bekannt ist jedoch das ihn seine Mutter im zarten Alter von 6 Jahren auf die Straße setzte. Vermutlich wollte sie ihn nicht einfach sterben lassen auf der Straße, aber behalten wollte sie ihn genau so wenig. Der Junge kam nämlich mit einer angeborenen Deformation seines Kopfes zur Welt, was ihn für Außenstehende fast schon zu einem Monster machte. Genau so wurde er auch all die Jahre geschimpft. Im Alter von 10 Jahren traf er in den Straßen auf Gala. Im Gegensatz zu den anderen behandelte sie ihn nicht mit Abscheu sondern war recht aufgeschlossen. Dies erregte natürlich seine Aufmerksamkeit und er folgte ihr. Bis hin zum Schiff ihres Vaters, wo er sich an Bord schlich. Gemeinsam mit ihnen reiste er in ihre Heimat. Als Gala ihn entdeckte kümmerte sie sich liebevoll um ihn. Sie besorgte ihm Essen, Kleidung und sogar einige Spielsachen. Mit der Zeit wuchs Jacob nun zu einem kräftigen jungen Mann heran der mit seiner Körpergröße von 1,96m so einiges in den Schatten stellte. Seine Freundschaft zu Gala gab er trotz dem Protest ihrer Eltern nie auf. Wenn es nötig ist würde er sie sogar mit seinem Leben beschützen.

Avatar: Derek Mears

Antwort auf ein Gesuch?:
Ja [ ] Nein [X]
Ist ein Probepost erwünscht?:
Ja [ ] Nein [X] ein alter Post genügt [ ]
(Seriencharaktere geben immer einen Probepost ab)

PB Alter und Spielerfahrung:
22 Jahre und einige Jahre


nach oben springen

#153

RE: Bewerbung!

in Interesse? 07.07.2019 22:23
von Elizabeth of Canterbury • 190 Beiträge

Hallo Jacob,

der Steckbrief ist in Ordnung.
Ich bitte dich nur über diesen Zweitchara von Amon Sahid zu schreiben.

Du darfst dich dann anmelden.

Liebe Grüße

Elizabeth


Please forgive me father.


I'm going to hell...

zuletzt bearbeitet 07.07.2019 22:33 | nach oben springen

#154

RE: Bewerbung!

in Interesse? 07.07.2019 22:34
von Helga Norwigsdottir • 602 Beiträge

Name:
(Vollständiger Name des Charakters)

Alter:

Zugehörigkeit:
(schließt Herkunft und Glaube mit ein)

Charaktereigenschaften:
(Beschreibung des Charakters mit Auflistung der Eigenschaften in einem aussagekräftigen Fließtext mit euren eigenen Worten!)

Lebenslauf:
(Bisherige Geschichte des Charakters bis zum jetzigen Zeitpunkt in einem Fließtext mit euren eigenen Worten.)


Avatar:

Antwort auf ein Gesuch?:
Ja [ ] Nein [ ]
Ist ein Probepost erwünscht?:
Ja [ ] Nein [ ] ein alter Post genügt [ ]
(Seriencharaktere geben immer einen Probepost ab)


PB Alter und Spielerfahrung:

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
 
[b]Name:[/b]
[i] (Vollständiger Name des Charakters)[/i]

[b]Alter:[/b]

[b]Zugehörigkeit:[/b]
[i](schließt Herkunft und Glaube mit ein)[/i]

[b]Charaktereigenschaften:[/b]
[i](Beschreibung des Charakters mit Auflistung der Eigenschaften in einem aussagekräftigen Fließtext mit euren eigenen Worten!)[/i]

[b]Lebenslauf:[/b]
[i](Bisherige Geschichte des Charakters bis zum jetzigen Zeitpunkt in einem Fließtext mit euren eigenen Worten.) [/i]
 
[b]Avatar:[/b]

[b]Antwort auf ein Gesuch?:[/b]
Ja [ ] Nein [ ]
[b]Ist ein Probepost erwünscht?:
[/b] Ja [ ] Nein [ ] ein alter Post genügt [ ]
[i](Seriencharaktere geben immer einen Probepost ab)[/i]

[b]PB Alter und Spielerfahrung:[/b]
 



nach oben springen

#155

RE: Bewerbung!

in Interesse? 09.07.2019 18:32
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Hey, ich bin die aus dem Fragebereich von gestern Abend und heute morgen :)

Name:
Elja Haraldsson

Alter:
29

Zugehörigkeit:
Schweden und nordischen Glauben

Charaktereigenschaften:
Elja ist eine willensstarke Frau und trägt ihr Herz auf der Zunge. Hin und wieder kann sie sehr stur sein, was manchmal zu Probleme führen kann. Früher war sie einst ein schüchternes Mädchen, doch wuchs sie zu einer selbstbewussten und freundlichen jungen Frau heran. Sie geht ihren eigenen Weg, auch wenn es andere nicht gern sehen.
Sie liebt es unter Menschen zu sein und anderen zu helfen, auch mit ihrem Wissen über die Kräuterkunde. Bisher wurde sie nicht als Hexe bezeichnet, ansonsten wäre sie wohl nicht mehr am Leben. Elja hütet ihr kleines Geheimnis. Es fällt ihr schwer sich anderen anzuvertrauen und andere eng in ihr Leben hinein zu lassen.


Lebenslauf:
Ungewollt wurde ihre Mutter damals von einem Reisenden schwanger. Sie wusste nicht einmal ob sie ihn jemals wiedersehen wird. Nun stand sie bald mit dem Kind allein da. Doch lernte sie in der Schwangerschaft einen anderen Mann kennen und lieben. Gekonnt sie ihm das Kind unterjubeln und er liebte es, als wäre das Kind sein eigenes.
Paar Monate später kam Elja auf die Welt und erfüllte das Paar mit Glück. Schon früh wollte sie viel lernen und auch die heilenden Kräuter kennen lernen. Ihre Mutter zeigte ihr, was diese alles bewirken können. Doch musste sie immer aufpassen, dass niemand anderes es mitbekam. Ihr Vater wünschte sich immer noch einen Jungen und dennoch blieb es unerfüllt und schenkten ihnen kein weiteres Kind. Dadurch veränderte sich ihr Vater sehr. Er blamierte sich damit, dass er keinen männlichen Nachfolger zeugen konnte. Er zog sich zurück und wurde kalt. Auch zu seiner Familie wurde er unnahbar und aggressiv. So kannte Elja ihren geliebten Vater nicht und machte sich große Sorgen. Dennoch kam sie nicht an ihn heran.
Als sie gerade mal 12 Jahre alt war, wurde ihre Mutter schwer krank und da wollten selbst die Kräuter nicht mehr helfen. Somit starb ihre Mutter in einer winterlichen Nacht. Nächte lang weinte sie durch und war allein. Ihr Vater war kein starker Mann, denn auch in diesem Moment war er nicht für seine Tochter da und stärkte sie. Mittlerweile trat er gar nicht mehr hervor und somit musste Elja all die Aufgaben übernehmen. Tag für Tag stellte Elja ihm ein Teller vor die Zimmertür, was er auch immer annahm. Auch Elja wurde älter und wuchs zu einer hübschen jungen Frau heran. Viele in ihrem Alter waren schon längst verheiratet und hatten bereits Kinder. Wollte sie so ein Leben führen? Ihr Glück war es, dass ihr Vater daran nie dachte. Jahrelang sprachen sie kaum ein Wort miteinander. Mit den Jahren wurde er älter und starb einsam und verlassen. Sie konnte sich nicht mehr von ihm verabschieden.
Nun war sie auf sich allein gestellt und somit reiste sie gern umher. Auf dieser Reise lernte sie auch einen jungen Mann und so ihre große Liebe kennen. Doch bevor sie heiraten konnten, wurde er getötet und für sie brach eine Welt zusammen. Das Glück war nicht wirklich auf ihrer Seite.
Sie zog weiter und kehrte zurück in ihre Heimat und konnte zurück in das Haus, wo sie aufgewachsen ist. Einiges änderte sie um und kann bisher ein gutes Leben führen.


Avatar: Yael Grobglas oder Astrid Berges Frisbey

Antwort auf ein Gesuch?:
Ja [ ] Nein [ x]
Ist ein Probepost erwünscht?:
Ja [ ] Nein [x ] ein alter Post genügt [ ]
(Seriencharaktere geben immer einen Probepost ab)

PB Alter und Spielerfahrung:
22 Jahre alt und 6 Jahre


nach oben springen

#156

RE: Bewerbung!

in Interesse? 09.07.2019 19:45
von Helga Norwigsdottir • 602 Beiträge

Hallo liebe Elja.

für mich geht der Steckbrief in Ordnung.
Ich würde dich nur bitten einen anderen Nachnamen zu wählen, weil es sonst so aussehen würde, als ob sie Harald's Tochter wäre. - dies ist sie ja nicht.

Liebe Grüße

Helga



nach oben springen

#157

RE: Bewerbung!

in Interesse? 09.07.2019 20:12
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Wäre Svensson in Ordnung?


nach oben springen

#158

RE: Bewerbung!

in Interesse? 09.07.2019 20:14
von Helga Norwigsdottir • 602 Beiträge

Ja, das geht klar.

Du darfst dich dann anmelden.



nach oben springen

#159

RE: Bewerbung!

in Interesse? 09.07.2019 20:54
von Björn Ragnarsson • 738 Beiträge

Aber eigentlich müsste sie Svensdottir heißen ;-)
Die festen Nachnamen gabs damals noch nicht und jedes Kind war nach seinem Vater benannt, -son oder eben -dottir




nach oben springen

#160

RE: Bewerbung!

in Interesse? 09.07.2019 20:55
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Also Elja Svensdottir ?


nach oben springen

#161

RE: Bewerbung!

in Interesse? 09.07.2019 21:01
von Helga Norwigsdottir • 602 Beiträge

Ja, genau.



nach oben springen

#162

RE: Bewerbung!

in Interesse? 09.07.2019 22:16
von Helga Norwigsdottir • 602 Beiträge

Name:
(Vollständiger Name des Charakters)

Alter:

Zugehörigkeit:
(schließt Herkunft und Glaube mit ein)

Charaktereigenschaften:
(Beschreibung des Charakters mit Auflistung der Eigenschaften in einem aussagekräftigen Fließtext mit euren eigenen Worten!)

Lebenslauf:
(Bisherige Geschichte des Charakters bis zum jetzigen Zeitpunkt in einem Fließtext mit euren eigenen Worten.)


Avatar:

Antwort auf ein Gesuch?:
Ja [ ] Nein [ ]
Ist ein Probepost erwünscht?:
Ja [ ] Nein [ ] ein alter Post genügt [ ]
(Seriencharaktere geben immer einen Probepost ab)


PB Alter und Spielerfahrung:

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
 
[b]Name:[/b]
[i] (Vollständiger Name des Charakters)[/i]

[b]Alter:[/b]

[b]Zugehörigkeit:[/b]
[i](schließt Herkunft und Glaube mit ein)[/i]

[b]Charaktereigenschaften:[/b]
[i](Beschreibung des Charakters mit Auflistung der Eigenschaften in einem aussagekräftigen Fließtext mit euren eigenen Worten!)[/i]

[b]Lebenslauf:[/b]
[i](Bisherige Geschichte des Charakters bis zum jetzigen Zeitpunkt in einem Fließtext mit euren eigenen Worten.) [/i]
 
[b]Avatar:[/b]

[b]Antwort auf ein Gesuch?:[/b]
Ja [ ] Nein [ ]
[b]Ist ein Probepost erwünscht?:
[/b] Ja [ ] Nein [ ] ein alter Post genügt [ ]
[i](Seriencharaktere geben immer einen Probepost ab)[/i]

[b]PB Alter und Spielerfahrung:[/b]
 



nach oben springen

#163

RE: Bewerbung!

in Interesse? 13.07.2019 22:55
von DarkSideofHeaven
avatar

Name: Ylvi Snø (Kleiner Wolf im Schnee)

Alter: 13 Jahre

Zugehörigkeit: sie stammt aus einem Wikingerdorf, das einem Raubüberfall und den Flammen zum Opfer fiel, damit gehört sie als Ásatrú zu den Anhängern der nordischen Götter


Charaktereigenschaften:
Ylvi lässt sich mit den Eigenschaften eines einsamen Wolfes gut beschreiben. Sie ist scheu und verbirgt sich vor Fremden, sie hat gelernt keinem Wesen zu vertrauen und sich auf nichts außer die eigenen Fähigkeiten zu verlassen. Sie besitzt einen bissigen Charakter, eine schnelle und zynische Zunge, und Respekt besitzt sie vor kaum jemandem. Flink und geschickt lebt sie alleine in den Wäldern, ist eine geschickte Schwertkämpferin und ungeschlagen mit Pfeil und Bogen. Im Kampfund auf der Jagd denkt sie pragmatisch und obwohl sie ein kleiner Sutrkopf ist, ist sie vernünftig genug unnützen Kämpfen aus dem Weg zu gehen. Als Tyrstrú und Thorstrú fühlt sie sich vor allem mit den Kriegsgöttern verbunden, doch ihr heiligster ott ist Vali, der Gott der Rache. Getrieben von ihrem Hass auf jene die ihre Heimat überrannten, ist sie festentschlossen zu überleben und eines Tages eine starke, unbesiegbare Schildmaid zu werden und blutige Rache zu üben.

Lebenslauf:
Ylvi Esilsdottir wurde in einem abgeschiedenen Wikingerdorf an der Küste geboren. Als jüngstes Kind der Familie wuchs sie unter drei Brüdern auf und wurde durch sie stark geprägt. Schon als Kleinstkind spielte sie mit Holzschwertern und übte mit ihren Brüdern, wenn diese das Kämpfen lernten. Ylvi war stets dazu entschlossen mit ihrem Vater und ihren Brüdern hinaus zu segeln und für ihre Heimat zu kämpfen. Kriegerisch und ehrgeizig lernte sie schnell und schlug schon bald die Jungen in ihrem Alter mit Leichtigkeit. Auch die Jagd übte das Mädchen mit seltsamer Faszination aus. Egal ob Fallenstellen oder die Jagd mit Speer oder Bogen, sie war stets lautlos und geschickt und brachte Beute mit heim. Das Mädchen streunte oft durch die Wildnis, blieb oft von Morgennebel bis Abenddämmerung dem Dorf fern. Und das sollte ihr das Leben retten.
Im 12ten Winter, den Ylvi erlebte, wurde ihr Heimatdorf von Fremden überfallen. Sie plünderten die Häuser, schlachteten Männer und Buben ab, entführten die Mädchen und verbrannten die Frauen in den Häusern. Ylvi kehrte erst spät am Abend zurück, und fand nichts weiter vor als ihre Heimat in Schutt und Asche. Sie verdankte es ihrem eisernen Willen und ihre kalten Rationalität, dass sie auch die folgenden Monate überlebte. Sie suchte sich zusammen, was vom Dorf übrig war und schlug sich in die Wildnis. Von da an war sie auf sich allein gestellt. Sie suchte Unterschlupf in den Höhlen, jagte für Nahrung und Fell. Nur knapp überlebte sie den Winter, während sie nach nur wenigen Tagen weiterzog, weit weg von ihrer Heimat. Ein dreiviertel Jahr schaffte das Mädchen es alleine zu überleben, doch Ylvi wusste, dass sie den nächsten Winter unmöglich auf sich allein gestellt überleben würde, und ebenso unmöglich war es, alleine Rache zu üben. Und so macht sie sich mit einem neuen Namen, der an den Winter anlehnt, auf die Suche nach anderen Wikingern, einem neuen Dorf, das sie aufnimmt und bei denen sie zur Schildmaid werden kann...

Avatar: Meira Durand

Antwort auf ein Gesuch?:
Ja [ ] Nein [x]
Ist ein Probepost erwünscht?:
Ja [ ] Nein [x] ein alter Post genügt [ ]
(Seriencharaktere geben immer einen Probepost ab)


PB Alter und Spielerfahrung: inzwischen 20 und volle 10 Jahre RPG Erfahrung


nach oben springen

#164

RE: Bewerbung!

in Interesse? 13.07.2019 23:52
von Helga Norwigsdottir • 602 Beiträge

Hallo lieber Gast,

es ist schön, das du zu uns gefunden hast.

Allerdings müsstest du in deinem Steckbrief ein paar Dinge abändern:

Ich würde es schön finden, wenn wir genau wüssten, wo das Wikingerdorf war, woher Ylvi stammte. Wurde sie in Dänemark, Schweden, Finnland oder Norwegen geboren? Es reicht nicht, wenn du einfach nur an der Küste schreibst, dies könnte dann so viele Länder darstellen.

Zu ihrem Leben:

Als dreizehnjährige kann sie durchaus alleine unterwegs und überlebt haben, jedoch möchten wir hier, das du noch schreibst: Das sie viel litt und es schwer hatte, ebenso viel Angst hatte und nur mit dem Jahre langen Training durch ihren Vater, überlebt hatte.

Sobald du diese Punkte bearbeitet hast, kannst du dich nochmal bei uns melden.

Liebe Grüße

Helga



nach oben springen

#165

RE: Bewerbung!

in Interesse? 14.07.2019 00:43
von DarkSideofHeaven
avatar

(mir war nicht ganz klar ob ihr euch auf eine Location festgelegt habt, deshalb habe ich mich relativ wage gehalten um niemandem auf den Schlips zu treten)

Name: Ylvi Snø (Kleiner Wolf im Schnee)


Alter: 13 Jahre

Zugehörigkeit: sie stammt aus einem Wikingerdorf, das sich hoch oben a der nördlichen Küste Norwegens befindet, etwa auf der Höhe des heutigen Oteren, also dicht an der Grenze zu Schweden und Finnland.


Charaktereigenschaften:
Ylvi lässt sich mit den Eigenschaften eines einsamen Wolfes gut beschreiben. Sie ist scheu und verbirgt sich vor Fremden, sie hat gelernt keinem Wesen zu vertrauen und sich auf nichts außer die eigenen Fähigkeiten zu verlassen. Sie besitzt einen bissigen Charakter, eine schnelle und zynische Zunge, und Respekt hat sie vor kaum jemandem. Flink und listenreich lebt sie alleine in den Wäldern, ist eine geschickte Schwertkämpferin und ungeschlagen mit Pfeil und Bogen. Im Kampf und auf der Jagd denkt sie pragmatisch und obwohl sie ein kleiner Sturkopf ist, ist sie vernünftig genug unnützen Kämpfen aus dem Weg zu gehen. Als Tyrstrú und Thorstrú fühlt sie sich vor allem mit den Kriegsgöttern verbunden, doch ihr heiligster Gott ist Vali, der Gott der Rache. Getrieben von ihrem Hass auf jene die ihre Heimat überrannten, ist sie festentschlossen zu überleben und eines Tages eine starke, unbesiegbare Schildmaid zu werden und blutige Rache zu üben.

Lebenslauf:
In einem Wikingerdorf Norwegens, das an der rauen Küste der Fjorde lag, wurde Ylvi Esilsdottir in eine bereits fünfköpfige Familie geboren. Als jüngstes Kind und einziges Mädchen eines Wikingers und einer Schildmaid waren Kampf und Ehre schon von Geburt an die wichtigsten Dinge ihrer Erziehung. Geprägt durch ihre drei älteren Brüder begann das kleine Mädchen schon früh mit dem Holzschwert zu spielen und wohnte dem Training ihrer Brüder bei. Ehrgeizig und verbissen ihre Brüder zu schlagen, die sie stets damit neckten wie klein sie doch sei, begann sie selbst mit ihrem Vater den Schwertkampf zu trainieren. Das junge Mädchen lernte schnell und schon bald schlug sie die Jungen ihres Alters mit Leichtigkeit. Ihr Vater sah keinen Grund seine Tochter anders zu behandeln als ihre Brüder und so schlug sich Ylvi durch unbarmherziges und hartes Training. Obwohl sie die Schmerzen im Licht des Tages stumm und grimmig wie ein Krieger ertrug, weinte sie nachts oft. Sie zeigte niemandem ihre Tränen aus Scham, ihr Vater würde sie für schwach halten und aus Angst er würde sie nicht mehr tranieren. Erst als ihre Mutter sie beim weinen erwischte, und sie Ylvi erzählte, dass Schmerz und Tränen am Anfang dazu gehörten, um eine Schildmaid zu werden, legte sich diese Angst. Mit neuer Entschlossenheit stürzte sie sich fortan ins Training, lernte den umgang mit Schild, Axt, Schwert und Speer.
Esil, ihre Mutter, nahm ihre Tochter immer wieder mit zur Jagd, und schnell kristallierte sich das Talent das Mädchens für ebenjene heraus. Gleichgültig ob Fallenstellen oder die Jagd mit Speer und Bogen, lautlos und gnadenlos erlegte sie ihre Beute und brachte oft Fleisch mit heim. Doch je älter Ylvi wurde, desto neugieriger und forschender wurde ihr Geist, und so lief sie oft fort, verließ das Dorf im Morgennebel und erkundete die Fjorde, die Berghänge und Wälder der Umgebung, kehrte oft erst in der späten Abenddämmerung zurück. Immer öfter blieb sie auch länger fort. Sie wusste wie sie sich Beute fing und Kräuter, Beeren und Wurzeln fand, sie wusste welche Höhlen ihr Unterschlupf gewähren konnten und wie sie am schnellsten Feuer machte. Ylvi wurde schnell selbstständig, udn ihre Eltern ließen sie gewähren.
Es war eine dieser langen Erkundungstouren, die Ylvi das Leben retteten. Es war der 12te Winter ihres Lebens, ein vergleichweise milder Winter, zwar voller Schnee und unkler Nächte, doch keiner der Sorte, die gnadenlos jedes Leben auslöschten. In der Nacht segelten Fremde in die Bucht des Dorfes, aus dem Nichts überrannten sie das Dorf. Sie schlachteten Männer und Buben ab, entführten die Mädchen und verbrannten die Frauen in den Häusern. Sie stahlen das Vieh, die Vorräte und versenkten jedes Schiff, das sie finden konnten. Zwei Sonnenaufgänge kehrte Ylvi zurück, zurück in eine Heimat, von der außer Schutt und Asche, nichts mehr übrig war. Eine ganze Nacht, stand Ylvi einfach nur vor dem, was einst ihr zuhause gewesen war, stumm vergoss sie Tränen der Trauer, des Schmerzes, des Verlusts. Keiner hatte das Schänden und Plündern der Fremden überlebt. Die alten Pfade des Dorfes waren gepflastert mit den Leichen der Krieger, getränkt im Blut der Gefallenen und Pferde. Das einzige, was Ylvi fand, war das Schwert ihres Vaters und die Axt ihrer Mutter. Das Schwert war zu groß, als das sie es hätte führen können, und so begrub sie das Schwert zusammen mit den Leichen derer, die sie finden konnte. Die begrub die Männer und Jungen ihres Dorfes, so lange bis ihre Hände bluteten und ihr kleiner Körper zitterte vor Erschöpfung. Mehrere Tage brachte Ylvi damit zu, die Dorfbewohner beizusetzen, grimmig dazu entschlossen keinem einzigen diese Ehre zu verwehren. Sie ernährte sich von den Vorräten ihres Ausflugs, und erst als ebenjene zuneige gingen, wurde ihr bewusst, dass sie nicht mehr hier bleiben konnte. Ihr stand die erbarmungslose Welt des norwegischen Winters bevor, auf sich allein gestellt, und obwohl Ylvi so oft alleine gewesen war, fürchtete sie die Welt, nun wo sie keine Sicherheit der Häuser mehr wusste, zu der sie jederzeit zurückkehren konnte. Doch ihr blieb keine Wahl, und das wusste sie auch. Sie nahm, was immer sie finden und gebrauchen konnte mit sich. Stoff, Leder, Pelz, Taue und kleine, leichte Waffen. Ihren Bogen und ihre Pfeile. Die Waffen ihrer Eltern ließ sie auf den Gräbern zurück, so sehr es sie auch schmerzte, die schweren Kriegsgeräte hätten sie nur behindert.

Und so schlug Ylvi sich alleine in die Wälder, allein gelassen und einsam. Sie zog sich in eine ihrer Höhlen zurück, brachte die Tage damit zu Feuerholz zu sammeln und zu jagen. Mit jedem Tag wurde die Trauer dumpfer und ihr Hass lodernder. Man hatte ihr alles genommen, alles. Ihre Brüder, ihre Eltern, ihr Zuhause, ihre Ehre. Alles. Sie tötete Beute für Fleisch, Sehnen, Pelz und Haut. Sie wollte nicht hierbleiben, zu sehr schmerzte die Nähe zu ihrem Zuhause und die Erinnerungen an ihre Familie. Mit jeder Nacht wurden die Albträume und die Vorwürfe schlimmer. Sie hatte ihre Familie im Stich gelassen, sie hätte kämpfen müssen, sie hätte ihre Heimat beschützen müssen wie alle anderen im Dorf auch, stattdessen war sie einem feigen Hasen gleich durch die Wälder geschlichen ohne auch nur die geringste Hilfe zu sein. Doch ebenso wuchs auch ihr Ehrgeiz, ihr Wille zu Überleben. Zu Überleben um das vergossene Blut zu rächen, ihre Familie zu rächen, ihren Clan zu rächen. Den verbleibenden Winter zog Ylvi von einer ihrer Höhlen zur nächsten, sammelte Vorräte, schneiderte Kleidung und Transportsäcke, Wassersäcke und Glutbeutel. Sie wusste, wohin sie wollte, nach Süden, um dort nach anderen Dörfern zu suchen. Doch erst als der Schnee zu schmelzen begann und der Frühling hereinbrach, war es für sie möglich, die Fjordhänge und Berge zu überqueren.
Und so zog das Mädchen mit den ersten Tagen des Frühlings los, sie wusste, dass sie vor dem nächsten Winter ein neues Dorf gefunden haben musste. Der nächste Winter könnte hart werden, sie gnadenlos das Leben kosten, auf die eine oder andere Weise. Unermüdlich überquerte sie die Berge, floh vor den Tieren, die sie nicht zu besiegen vermochte, und tötete, was sie sich zu töten zutraute. Mit jedem Tag wuchs ihr Selbstbewusstsein und ihre Entschlossenheit, ihre Albträume wurden weniger, ihre Vorwürfen verkamen zu leisen Echostimmen ihres Bewusstseins. Sie wusste, sie würde ihren Vater enttäuschen, wenn sie Schwäche zeigte, sie würde die Ehre ihrer Familie durch den Dreck ziehen, wenn sie aufgab. Und so kämpfte sie sich weiter, jeden Tag, mit jedem Schritt. Von den Handelsrouten hielt sie sich fern, zu groß war die Angst, man könnte sie überwältigen und als Sklave verkaufen, oder sie totschlagen um an das zu kommen, was sie mit sich trug. Sie konnte und wollte niemandem vertrauen, und so hielt sie sich im Schatten der Nacht und abseits der Wege. Sie wusste um ihr Glück, dass sie den Winter ohne Krankheit überstand, und wusste, dass sie ihr Leben dem Training ihres Vaters und der Gnade der Götter zu verdanken hatte. Und ebendies bestätigte sie in ihrem Vorhaben.
Verbissen zog sie gegen Süden, um eine neue Heimat zu finden, ein neues Dorf, ein neuer Clan, der bereit war sie aufzunehmen und sie zur Schildmaid zu machen. Auf das sie irgendwann, eines Tages, Rache üben könnte...

Avatar: Meira Durand

Antwort auf ein Gesuch?:
Ja [ ] Nein [x]
Ist ein Probepost erwünscht?:
Ja [ ] Nein [x] ein alter Post genügt [ ]
(Seriencharaktere geben immer einen Probepost ab)

PB Alter und Spielerfahrung: inzwischen 20 und volle 10 Jahre RPG Erfahrung


nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Besucherzähler
Heute waren 2 Gäste , gestern 13 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 330 Themen und 8306 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen